Tips for a perfect wedding

Tipps für das Brautpaar

Important things to keep you cool

Hochzeits-Checkliste

Egal, ob Ihr eine große Trauung mit vielen Gästen oder eine kleine Hochzeitszeremonie im Standesamt plant, die Vorbereitung einer Hochzeit ist immer mit viel Arbeit verbunden! Weil wir auf unseren fotografierten Hochzeiten schon viel erlebt haben, möchten wir euch mit den Tipps für das Brautpaar eine „kleine“ Hochzeits-Checkliste mit Punkten an die Hand geben, die wir als wichtig erachten, um einen reibungslosen Ablauf einer Trauung zu gewährleisten.

Wir möchten euch wünschen, dass der schönste Tag eures Lebens dadurch auch wirklich einer wird und von Pannen verschont bleibt. Natürlich sind die Ideen der Paare immer individuell, so dass diese Auflistung dementsprechend keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Allgemeingültigkeit hat, aber sie kann durchaus als Leitfaden dienen.

Idealerweise sollten die Planungen mindestens ein halbes Jahr vor dem Hochzeitstermin beginnen. Alles andere wird sowohl für euch, als auch für die beteiligten Firmen mitunter sehr stressig und terminkritisch. Versucht, so viele Personen wie möglich mit Aufgaben zu betrauen, dass hilft euch, nicht alles alleine erledigen zu müssen.

Ihr könnte euch diese Liste auch gerne als PDF in druckfreundlichem Format herunterladen. Dazu bitte einfach auf den Button klicken.

Download als PDF
Smile4Photo Akis Konstantinidis Necktarakis Konstantinidis E-Mail: info@smile4photo.de Phone: +49 (0) 171 686 00 33 Hochzeitsfotograf Außergewöhnliche Hochzeitsfotos Deutschlandweit Europaweit Weltweit Portraitfotograf Konzertfotograf Eventfotograf Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Stuttgart München Berlin Potsdam Wiesbaden Schwerin Hannover Düsseldorf Mainz Saarbrücken Dresden Magdeburg Kiel Erfurt Photobooth Hochzeitsvideo
Smile4Photo Akis Konstantinidis Necktarakis Konstantinidis E-Mail: info@smile4photo.de Phone: +49 (0) 171 686 00 33 Hochzeitsfotograf Außergewöhnliche Hochzeitsfotos Deutschlandweit Europaweit Weltweit Portraitfotograf Konzertfotograf Eventfotograf Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Stuttgart München Berlin Potsdam Wiesbaden Schwerin Hannover Düsseldorf Mainz Saarbrücken Dresden Magdeburg Kiel Erfurt Photobooth Hochzeitsvideo

Jetzt lasst uns mit den Planungen beginnen…

 

12 bis 6 Monate vor der Hochzeit

 

Bevor Detailplanungen stattfinden, muss das „Grundgerüst“ geklärt werden, also die grundsätzlichen Rahmenbedingungen eurer Hochzeit: Welche Art von Hochzeit soll es werden, wie viele Gäste werden in etwa eingeladen und werden kommen, wo soll die Hochzeit stattfinden.

  • Art der Hochzeit klären: standesamtliche, kirchliche oder freie Trauung
  • Hochzeitsdatum festlegen (Klärt auch vorher ab, ob die für euch wichtigsten Personen an diesem Tag verfügbar sind!)
  • Vorläufige Gästeliste erstellen
  • Trauzeugen aussuchen und diese fragen, ob sie das tun möchten
  • Alle benötigten Unterlagen und Dokumente für die Trauung organisieren (Taufschein bei kirchlicher Trauung)
  • Budget festlegen und Verfügbarkeit abklären
  • Locations für die Feierlichkeit aussuchen und Verfügbarkeit abklären
  • Sammelstelle für alle Informationen und Unterlagen festlegen (z. B. ein Hochzeitsordner)
  • Termin zur Eheschließung beim Standesamt und Pfarramt reservieren

 

6 bis 5 Monate vor der Hochzeit

 

Das Grundgerüst habt Ihr geklärt, jetzt könnt Ihr mit den Detailplanungen beginnen und Dinge wie Fotograf (wir haben da einen Geheimtipp: Smile4Photo *zwinker*), Catering und Blumen abstimmen. Nicht vergessen: Jetzt ist es auch an der Zeit, sich nach einem Brautkleid umsehen!

  • Eheschließung beim Standesamt anmelden
  • Anmeldung einer kirchlichen Trauung beim Pfarramt
  • Location für die Hochzeitsfeier fixieren
  • Catering buchen
  • Hochzeitsfotografen und Musik (egal ob DJ, Alleinunterhalter oder Liveband) buchen
  • Finale Festlegung der Gästeliste
  • Brautkleid aussuchen
  • Zwischenkalkulation der bisher aufgelaufenen Kosten bzw. den Angeboten durchführen
  • Gegebenenfalls Voreinladungen verschicken (Save the date!)
  • Hochzeitseinladungen in Auftrag geben
  • Flitterwochen planen und buchen
  • Urlaub beim Arbeitgeber beantragen (viele AG gewähren sogar Sonderurlaub bei Eheschließung)
  • Geschenketisch in einem Geschäft festlegen

 

4 bis 3 Monate vor der Hochzeit

 

So langsam rückt der große Tag näher! Alle Rahmenbedingungen sind mittlerweile geklärt und die Checkliste hat sich um einige Punkte reduziert. Jetzt geht es an die Feinheiten wie Traugespräch, Menü-Planung und das Verschicken der richtigen Einladungskarten.

  • Bräutigam einkleiden
  • Traugesprächs-Termin mit dem Pfarrer vereinbaren
  • Hochzeitsreise vorbereiten: Gültigkeit des Reisepasses und ggf. empfohlene Impfungen checken
  • Menü-Planung für die Hochzeitsfeier mit dem Catering-Service oder Privatpersonen besprechen
  • Blumendekoration samt Brautstrauß bei einem Floristen auswählen
  • Trauringe mit Gravur bestellen
  • Adressen der Gäste sammeln und Einladungskarten verschicken
  • Printmedien wie Tisch- und Menükarten in Auftrag geben
  • Brautschuhe, Dessous, Strumpfhosen (vergesst nicht, auch an Ersatz zu denken) besorgen
  • Unterkünfte für zugereiste Gäste reservieren oder eine Unterkunftsliste zusammenstellen und an die Gäste versenden
  • Zwischencheck der Geschenke-Wunschliste
  • Bei Bedarf Tanzkurs buchen (wird oft als Hochzeits-Crashkurs angeboten, denn den Hochzeitstanz möchten ALLE Gäste sehen!)
  • Gegebenenfalls eine Kinderbetreuung während der Trauung und/oder der Feier organisieren

 

2 Monate bis 1 Monat vor der Hochzeit

 

Jetzt beginnt die heiße Phase vor der Hochzeit. Denkt bitte daran, dass es typische Hochzeitsmonate gibt, in der viele Trauungen stattfinden! Wenn ihr bisher beispielsweise noch keinen Friseurtermin für Haare und Make-Up gebucht habt, wird es höchste Zeit.

  • Brautfrisur und Make-Up testen
  • Hochzeitstorte beim Konditor bestellen
  • Tischdekoration mit der Location zusammen abstimmen, ggf. eigene Dekoartikel kaufen
  • Sitzordnung für die Feier festlegen (das ist oft schwerer, als gedacht!)
  • Give-aways für die Gäste organisieren
  • Bisherige Zusagen der eingeladenen Gäste mit der Gästeliste abgleichen
  • Polterabend planen (falls gewünscht, aber vergesst nicht, oft kommen Poltergäste auch ohne Einladung!)
  • Hochzeitskleid und Hochzeitsanzug noch einmal anprobieren und ggf. ändern lassen (ab jetzt Finger weg von Kohlehydraten *zwinker*)
  • Festlegung des genauen Ablaufs am Tag der Hochzeit (Verantwortlichen für Betreuung angereister Gäste bestimmen usw.)
  • Finale Absprache mit dem Restaurant oder Catering-Service (genaue Gästezahl, Vegetarier oder Veganer beachten usw.)
  • Brautschuhe längere Zeit zuhause Probe tragen (ein Hochzeitstag ist sehr lang, eventuell noch bequeme Ersatzschuhe besorgen!)
  • Trauringe vom Juwelier abholen

 

2 Wochen vor der Hochzeit

 

Nur noch zwei Wochen bis zur Hochzeit – die Nervosität steigt, aber wenn die vorangegangenen Punkte der Checkliste erledigt sind, könnte Ihr noch entspannt bleiben! Falls Ihr direkt nach der Hochzeit in die Flitterwochen fahrt, könnt Ihr euch jetzt schon überlegen, was Ihr auf die Reise mitnehmen wollt und noch fehlende Dinge einkaufen. Auch Planungen für Unternehmungen am Urlaubsort können jetzt gemacht werden (Leihwagen, Sightseeing, Touren am Urlaubsort usw.)

  • Finale Bestätigungen von involvierten Personen einholen (Fotograf, Konditor, Friseur, Floristen, Musikern usw.)
  • Sitzordnung erneut checken (sitzen Ex-Partner zusammen, passen die Tischnachbarn zusammen, Singles allein unter Paaren, usw.)
  • Friseurtermin für den Bräutigam vereinbaren (die Braut übertrumpft zwar alle, aber auch die Herren sollten an diesem Tag gut aussehen)
  • Besorgungen für die Hochzeitsreise erledigen und, wenn möglich, bereits einen Teil packen
  • Gesonderten Maniküre-Termin vereinbaren (falls das nicht beim Friseur erledigt wird)

 

Eine Woche vor der Hochzeit

 

In der letzten Woche vor der Hochzeit müssen gefühlt noch 1000 Dinge erledigt werden. Versucht, nötige Aufgaben zu verteilen und so gut es geht zu entspannen. Ihr seid die Checkliste durchgegangen und alle wichtigen Termine sind festgezurrt. Freut euch auf euren Hochzeitstag und die wunderbare Zeit, die danach kommt!

  • Finale Gästezahl mit der Hochzeitslocation abstimmen
  • Geschenkeliste anlegen, damit später persönliche Danksagungen formuliert werden können
  • Sämtliche vereinbarten Termine wahrnehmen (Pediküre, Maniküre usw.)
  • Versuchen, so gut es geht zu entspannen, denn alles ist geplant!

 

Ein Tag vor der Hochzeit

 

Es sollte jetzt kein einziger Punkt der Hochzeitscheckliste mehr offen sein, alle Abläufe am Tag der Hochzeit sind fixiert. Spontane Panikreaktionen braucht es nicht, denn die mit Aufgaben vertrauten Personen haben Ihren Job sehr gut gemacht! Nutzt den Tag, um in Vorfreude zu schwelgen. Legt euch an diesem Abend alles für den großen Tag bereit.

  • Hochzeitskleidung zurechtlegen (beide!)
  • Gemeinsam noch einmal den Tagesablauf durchgehen
  • Tasche mit Ersatzstrumpfhose, Kleingeld, Lippenstift/Make-Up, Taschentüchern vorbereiten
  • Ringe und nötige Papiere bereitlegen
  • Früh zu Bett gehen, der folgende Tag wird sehr sehr lang

 

Der Hochzeitstag

 

Wir wissen sehr gut, dass man so lange auf diesen Tag hin gefiebert hat und sich jetzt nur noch wünscht, dass es endlich soweit ist und man „JA“ sagen kann! Atmet tief durch und lasst den Dingen von jetzt an einfach ihren Lauf. Ihr könnt jetzt an nichts mehr etwas ändern und an diesem Tag geht es nur um euch. Jeder möchte euch beide glücklich sehen! Sollte doch die ein oder andere Kleinigkeit nicht ganz rund laufen, lasst euch davon den Tag auf keinen Fall verderben, sondern nehmt es mit Humor. Selbst bei einer perfekt geplanten Hochzeit gilt immer noch Murphy’s Law und etwas Unvorhergesehenes kann passieren. Außerdem kann man in 20 Jahren lustige Geschichten davon erzählen!

Last Minute Aufgaben:

  • Blumen und/oder Hochzeitsauto abholen
  • Die Ringe sind wirklich vor Ort oder dabei? (Ggf. den/die Trauzeugen befragen)

 

Nach der Hochzeit

 

Geschafft – Ihr seid Mann und Frau, habt den anstrengenden Hochzeitstag hinter euch gebracht, die Füße der Braut tun mittlerweile nicht mehr weh und Ihr genießt euer neues Eheleben. Wir hoffen, Ihr hattet den perfekten Tag, so wie Ihr ihn von langer Hand geplant habt. Ein kleines bisschen Arbeit wartet jetzt allerdings trotzdem noch auf euch.

  • Rechnungen begleichen (alle Beteiligten haben sich für euch bemüht, lasst sie bitte nicht zu lange auf die Zahlungen warten)
  • Namensänderung – sofern nötig – mitteilen (Arbeitgeber, Versicherungen, Ämter, Mitgliedschaften, Krankenkasse, Klingelschild usw.)
  • Verträge umschreiben lassen (Versorgungsanbieter wie Wasser, Strom, Telefon usw.)
  • Änderung der Lohnsteuerklasse beim Finanzamt
  • Fahrzeugpapiere und Führerschein anpassen lassen (wenn änderungspflichtig)
  • Danksagungen verschicken (ggf. mit einem Foto als Andenken – hier empfehlen wir auch gerne witzige Fotos aus der Photobooth)
  • In Erinnerungen an den wundervollen Tag schwelgen
  • GLÜCKLICH SEIN

Ihr wollt mehr erfahren?

 

Solltet Ihr noch Fragen zur Checkliste oder allgemein zum Ablauf einer Hochzeit haben, könnt Ihr uns gerne unverbindlich kontaktieren. Maria ist als Wedding-Planner buchbar, dementsprechend haben wir einen großen Erfahrungsschatz und viele Ansprechpartner bei Dienstleistern. Schreibt uns einfach oder ruft uns an, unsere Kontaktdaten bzw. ein Kontaktformular findet Ihr auf unserer Kontaktseite.

Zur Kontaktseite